Komponist

 

André Herteux war Kompositionsschüler von Chris Beier an der Hochschule für Musik in Würzburg, dessen Musikverständnis in sehr geprägt hat. Seine Stücke schreibt er vorwiegend für Gitarre solo oder für kammermusikalische Besetzungen, in denen die Gitarre vertreten ist.

 

Die Kompositionen und Bearbeitungen von André Herteux werden regelmäßig in Hörfunk und Fernsehen eingesetzt und von namhaften Interpreten im In- und Ausland aufgeführt. Im Jahr 2016 wurde die Komposition "five small ones" für Gitarre solo beim 28. Siegburger Kompositionswettbewerb mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

 

Von vielen Stücken liegen Notenausgaben vor, die z.B. beim Joachim-Trekel-Musikverlag, Hamburg, edition 49, Karlsruhe, dem PAN-Verlag, Kassel, der Veröffentlichungsreihe der Forschungsstelle für fränkische Volksmusik oder im Eigenverlag erschienen sind.

 

André Herteux ist außerordentliches Mitglied der GEMA.

 

"Flow-Stars-Time"

für Gitarrenensemble

"Black Waves"

für drei Gitarren

"Kirschblüte"

für Gitarre solo