Gitarrist

 

André Herteux spielt Gitarrenmusik, bei der die Grenzen zwischen Klassik, Jazz und Moderne verwischen. Er sucht Werke, die abseits des üblichen Repertoires für Gitarre stehen und regt Komponisten an, für die Gitarre zu schreiben. So entstanden bereits mehrere neue Stücke, die dem Gitarristen gewidmet wurden. Eigene Kompositionen bilden einen weiteren Schwerpunkt im Repertoire des Künstlers. Neben der „normalen“ 6-saitigen Konzertgitarre setzt André Herteux auch eine 8-saitige Gitarre sowie Western- und Baritongitarren in seinen Konzerten ein.

 

"One step further"

von André Herteux

"Mosaique"

von Chris Beier

"Chestnut"

von Robin Becker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

André Herteux hat bislang drei Solo-CDs unter einem eigens gegründeten Label veröffentlicht, das ebenfalls den Namen des Musikers trägt (LC-15787).

 

Die Debüt-CD Musik aus dem Spessart (2005) enthält Arrangements traditioneller Melodien aus dem Spessart und eigene Kompositionen von André Herteux für Gitarre solo. Auf dem Album broaden your mind (2007) sind ausschließlich Eigenkompositionen zu hören, eingespielt auf sechs- und achtsaitigen Konzertgitarren sowie einer Stahlsaitengitarre. Die dritte CD mosaïque (2013) enthält neben eigenen Kompositionen auch erstmals Gitarrenstücke, die André Herteux gewidmet wurden.

 

Musik von André Herteux ist außerdem auf zahlreichen Samplern vertreten, erschienen unter anderem bei Acoustic Music und dem Bayerischen Rundfunk.